Runes of Magic Priester Ritter Guide

patrick 19. September 2009 1

Nun möchte ich die Klassenkombination des Priesters mit dem Ritter schreiben. Als erstes fragt ihr euch sicher, warum ich den Titel Priester Ritter und nicht Ritter Priester genannt habe, zumal Ritter Priester besser klingt.

Dieser kleine Guide soll hauptsächlich den Priester als Primärklasse und den Ritter als Sekundärklasse behandeln.

Der Ritter

Nun erstmal etwas grundlegendes zu den einzelnen Klassen. Der Ritter ist die Klasse bei Runes of Magic welche die stärkste Rüstung hat und sozusagen die Tank Rolle in einer Gruppe übernimmt.

Der Ritter kann als einzige Klasse die Plattenrüstung tragen und verfügt somit über einen sehr hohen Rüstungswert.

Plattenrüstungen sind jedoch erst ab ca. Stufe 25 verfügbar. Als Waffen kann er Schwerter und Schlagwaffen nutzen. Darüber hinaus verstärkt ein Schild seine Tank-Fähigkeit.

Er verfügt über ein gewisses Maß an Mana, welches er für diverse Siegel und Schutzzauber, die ich jetzt im einzelnen nicht vorstellen möchte, nutzen kann.

Der Ritter verfügt zudem über wenig Angriffswert, sodass unter fortgeschrittenen Spielern bekannt ist, dass der Ritter schwer zu leveln ist.

Der Priester

Der Priester ist mit Abstand die Klasse die am meisten Schutz benötigt. Aus eigener Erfahrung kann und muss ich sagen, dass die Priesterklasse nur von erfahrenen Spielern gespielt werden sollte. Der Priester ist eine absolute Gruppen-Klasse. Das heißt er sollte wirklich nur in Gruppen gespielt werden. Er kann lediglich Stoffrüstungen tragen, Stäbe und Schlagwaffen verwenden. Der Vorteil zum Zauberer besteht in der Möglichkeit ein Schild zu tragen.

Er verfügt nur über wenige Angriffszauber wie „Reißende Flut“ und „Kette des Lichts“. Wobei „Kette des Lichts“ einen immensen Schaden zufügen kann. Jedoch sind die Manakosten sehr hoch.

Hauptaugenmerk des Priesters liegt in den Schutz- und Heilzaubern. Er verfügt über verschiedene Heilzauber, die entweder einmalig oder über einen gewissen Zeitraum den Empfänger oder die Gruppe mit neuen Lebenspunkten versorgt.

Der Priester hat nicht zuletzt durch seine Buff-Zauber eine Schlüsselrolle in Gruppen. Der Zauber „Gunst des Lebens“ erhöht für 30 Minuten die Lebenspunkte beim Empfänger, je nach Skillstufe. Der Zauber „Verstärkter Angriff“ lässt den Empfänger ebenfalls für 30 Minuten erhöhten Schaden zufügen.

Die Wiederbeleben-Zauber wie z.B. „Ritual der Wiederbelebung“ müssen unbedingt noch genannt werden. Diese Zauber können gefallene Gruppenmitglieder an Ort und Stelle wiederbeleben. Gerade in schwierigen Instanzen ist dies ein großer Vorteil.

Die Klassenkombination Priester-Ritter:

Die Kombination zwischen einer Klasse mit Stoffrüstung und einer Klasse mit Ketten- / Plattenrüstungen ist schwierig, da immer zwei verschiedene Rüstungstypen möglichst mit guten Stats vorhanden sein müssen. Ein Vorteil besteht in den Schlagwaffen und Schilden die beide tragen können. Somit benötigt man nur ein gutes Schild und eine gute Schlagwaffe.

Beide Einheiten verfügen über Mana und der Vorteil daran ist, dass der Ritter über ebenso viel Mana wie der Priester verfügt.

Die allgemeinen Fertigkeiten des Ritters sind eigentlich anfangs eher nutzlos für den Priester, da diese eine geringe Reichweite haben und es somit erforderlich ist, sich als Priester in den Nahkampf zu begeben. Mit der Stoffrüstung des Priesters ist das nicht zu empfehlen. Auf höherer Stufe gibt es dann Unterstützungszauber die z.B. den eigenen Rüstungswert verbessern oder den des Gegners schwächen. Dies ist z.B. für Bosse empfehlenswert. Wird der Ritter als Primärklasse gespielt erlangt er durch die allgemeinen Fähigkeiten des Priester Fernkampfangriffe. Dies ist von Vorteil, da man bereits vor einem Nahkampf mittels der Fernkampfangriffe dem Gegner Schaden zufügen kann und somit im Nahkampf weniger Schaden erleidet. Darüber hinaus kann sich der Ritter selber heilen.

Nun noch etwas interessantes: Die Elite-Skills!

Der Priester erhält wichtige Buff-Zauber wie „verstärkte Gunst des Lebens“. Mit diesen Zaubern wird die Schlüsselrolle in Gruppen für den Priester noch interessanter.

Die Elite-Skills des Ritters stellen eher weitere Tank-Zauber dar mit denen die Rüstung verstärkt wird.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Klassenkombination Priester-Ritter in meinen Augen nicht sehr sinnvoll ist. Grund dafür sind die mangelnden Fähigkeiten vom Ritter die als Primärklasse Priester übernommen werden kann. Rüstungszauber sind für den Priester wenig sinnvoll, da der Priester sowieso im Hintergrund agieren sollte!

Dies fällt jedoch nicht immer leicht, da der Priester durch seine starken Heilzauber sehr viel Aggro erzeugt und sehr schnell Gegner auf sich zieht.

Die Klassenkombination Ritter-Priester ist eher sinnvoll und stellt in anderen MMORPGs den Palladin dar. Diese Klassenkombi hat sehr hohe Verteidigungswerte und kann darüber hinaus Heilen.

Als Sekunderklasse für einen Priester sollte eher eine verwandte Klasse wie Magier gewählt werden. Vielleicht sind auch die neuen Elfen-Klassen interessant. Doch aktuell habe ich mich damit zu wenig beschäftigt.

Ich bitte Irrtümer und Fehler im Text zu melden damit ich diese korrigieren kann.

One Comment »

  1. Mock 1. August 2010 um 23:19 -

    hm, mal abgesehen davon das priester/ritter die beste heilerkombo ist, ist den text ganz gut.