Runes of Magic Klassen Einstieg Guide

patrick 19. Mai 2009 Kommentare deaktiviert für Runes of Magic Klassen Einstieg Guide

In diesem Guide möchten wir versuchen euch den Einstieg für das kostenlose MMORPG Runes of Magic zu erleichtern. Speziell der Auswahl der Klassen möchten wir diesen Guide widmen. Beim ersten Spielstart müsst ihr euch zwischen verschiedenen Klassen entscheiden. Damit ihr nicht die selben Fehler wie wir machen, möchten wir euch hier einen Überblick über Fähigkeiten und Fertigkeiten der verschiedenen Klassen bei RoM verschaffen. Im Laufe des Spiels könnt ihr natürliche eine zweite Klasse wählen. Da dieser Guide jedoch zu komplex werden würde, beschränken wir uns hier auf die Primärklasse und stellen einige wesentliche Merkmale vor.

Krieger:

Der Krieger ist der Meister der Waffen und kann so ziemlich alle Nahkampfwaffen tragen. Dies reicht von Dolchen über Hämmer und Äxte bis hin zu machtvollen Zweihand-Schwertern. Der Krieger kann Stoff-, Leder- und Kettenrüstungen tragen, damit er im Nahkampf ausreichend Schutz vor feindlichen Angriffen hat. Im Gegensatz zu Klassen mit Mana, verfügt der Krieger über eine Zorn-Leiste. Im Ruhezustand befindet sich der Zorn-Wert bei Null und wir mit verteilten Angriffen und erhaltenen Angriffen erhöht. Mit Hilfe des Zorns könnt ihr verschiedene Fähigkeiten einsetzen. Erfahrene Spieler verwenden natürlich Skill-Combos um schnell maximalen Schaden anzurichten. Der Krieger stellt eine gefährliche Nahkampfwaffe dar und sollte in Gruppen als Damager gespielt werden. Der Nachteil des Kriegers besteht darin, eher auf einzelne Gegner fixiert zu sein. Ein Vorteil in der Gruppe besteht darin, dass der Krieger durch viel Aggro die Gegner auf sich ziehen kann und somit Gruppenmitglieder mit geringeren Verteidigungswerten von Angriffen verschont bleiben.

Ritter:

Wie der Name schon sagt, stellt der Ritter einen edlen Mitstreiter dar, der sich an Moral und Tugend hält. Der Ritter ist die einzige Klasse, die pompöse Plattenrüstungen tragen kann. Der Ritter kann jedoch nur Schwerter und Hämmer nutzen um Feinde zu besiegen. Der Ritter als beste gepanzerte Einheit kann ebenfalls wie Krieger Schilde tragen um somit den Verteidigungswert zu erhöhen. Die Skills des Ritters bestehen hauptsächlich in Siegeln und Sprüchen zur Verteidigungserhöhung. In der Gruppe eignet sich der Ritter natürlich am besten als Tank um möglichst viel Schaden von Gegnern aufzunehmen.

Kundschafter:

Der Kundschafter stellt die Fernkampfklasse mit Bogen dar. Er kann zwar mächtige Bögen und Armbrüste nutzen, aber Meister des Nahkampfes stellt er mit Dolchen und Einhandschwertern nicht gerade dar. Da er flink und wendig sein muss, kann er natürlich nur maximal Lederrüstungen tragen. Die Fertigkeiten des Kundschafters sind machtvolle Fernkampfangriffe die den Gegner sowohl schädigen, aber auch z.B. verlangsamen.

Schurke:

Der Schurke ist der hinterhältigste aller Charaktere. Er kann Dolche 1H-Schwerter und Wurfwaffen nutzen. Da er blitzschnell sein muss, kann er maximal Lederrüstungen tragen. Er ist eine der schnellsten Klassen. Zwar richtet er mit einmal durch seine begrenzten Nahkampfwaffen weniger Schaden an, schlägt jedoch schneller zu als der Krieger mit einem 2H-Hammer. Seine Fertigkeiten sind hinterlistig und schaden dem Gegner nicht nur mit Abzug von Lebenspunkten sondern beeinflussen auch seine Wahrnehmung. Eine gut ausgewählte Combo des Schurken kann einen Feind in Sekundenbruchteilen vernichten.

Magier:

Der Magier stellt die Klasse dar, welche am meisten zaubert. Sie beschränkt sich auf magische Fernkampfangriffe womit die Verteidigung physischer Schäden in den Hintergrund gerät. Aus diesem Grund kann der Magier lediglich Stoff-Rüstungen tragen. Als Nahkampfwaffe kann er lediglich Stäbe nutzen welche weniger für den Nahkampfangriff sondern eher durch Runen und weitere Eigenschaften zur Erhöhung der Attributpunkte geeignet sind. Die Angriffe des Magiers sind die machtvollsten Flächenangriffe überhaupt. Bei der Skillung der verschiedenen Zauberfähigkeiten sollte man auch darauf achten, dass ein Zauber mit einer geringen Zauberzeit geskillt wird.

Priester:

Der Priester ist die Klasse die am ehesten dem Gemeinwohl nützt. Ein Priester kümmert sich eher um die Gesundheit der Gruppe, als um Angriffe auf den Gegner. Durch die hohe Fernkampflastigkeit kann er wie der Magier nur Stoffroben jedoch zusätzlich Schilde tragen. Als Waffen nutzt er 1H-Hammer und Stäbe. Er verfügt über jede Menge Heilfertigkeiten, jedoch nur über wenige Angriffszauber. Dazu kommen ein paar Fertigkeiten die den Gegner verlangsamen. Der Priester ist definitiv nur für Gruppen-Spiel geeignet und sollte unserer Meinung nach nur von erfahrenen Spielern genommen werden.

Kommentare sind geschlossen.