League of Legends Champion Guide: Shaco

patrick 11. September 2010 1

Shaco der dunkle Hofnarr

Dieser durchtriebene League of Legends Champion ist alles andere als lustig auch wenn sein Beinahme – der dunkle Hofnarr – anderes erwarten lässt. Jedenfalls werden zumindest seine Feinde keinen Spaß an seinen Scherzen haben. Mit einem ewigen Grinsen auf dem Gesicht weiß Shaco mit seinen Messern zu bestechen.

Heimtückisch taucht er, wie aus dem Nichts auf und vergiftet seine Kontrahenten mit Vorliebe und einem aberwitzigen Spruch auf den Lippen. Es heißt ja bekanntlich: Wer zuletzt lacht, lacht am besten und Shacos Gelächter ist sehr häufig zu hören, wenn er auf dem Schlachtfeld sein Unwesen treibt.

Er ist, typisch Assassine, sehr anfällig für jedweden Schaden, da er über außerordentlich wenig Leben verfügt. Dafür besitzt er überaus viel Talent für Zauber aller Art und seine Fähigkeitsstärke ist dementsprechend hoch. Seine Angriffsstärke steht dieser in nichts nach und ist sogar noch etwas beachtlicher.

Attribute:

Farmer
Assassine
Nuke
Tarnung
Verlangsamen
Kämpfer

In Shacos großem Attributsortiment befinden sich unter anderem Farmer, Nuke und Tarnung. Durch das Attribut Farmer steigt er levelmäßig schneller auf und bekommt mehr Geld. Den anderen beiden Attributen hat er es zu verdanken, dass er im Besitz einer übermächtigen Fähigkeit ist, die enormen Schaden auf den Punkt bringt und, dass er obendrein er in der Lage ist, sich unsichtbar zu machen.

Außerdem kann er mit Hilfe des Attributs Verlangsamen, Gegnern die Bewegungen und somit Flucht oder Angriff erschweren. Durch all seine Attribute beziehungsweise die entsprechenden Fähigkeiten ist Shaco optimal für jeden Einsatz gewappnet. Er ist ein extrem guter Vollstrecker und sehr trickreich, sowie gewandt.

Fähigkeiten:

Täuschen
Für eine kleine Zeitspanne verbirgt sich Shaco vor den Augen seiner Feinde und teleportiert sich an einen naheliegenden Punkt, um es dem Gegner nahezu unmöglich zu machen, ihn zu finden. Greift er einen Gegner an, während er unsichtbar ist, so trifft Shaco sein nichtsahnendes Opfer kritisch und richtet erhöhten Schaden an.

Tipp:
Dies ist wahrscheinlich die bezeichnendste Fähigkeit in Shacos Arsenal. Mit ihr kannst du dich jederzeit aus einem Kampf zurückziehen, wenn es eng für dich wird und kommst somit häufig mit dem Leben davon. Zudem solltest du sie benutzen, um insbesondere geschwächte Gegner aus dem Hinterhalt zu attackieren.
Sie ist außerdem überaus gut dafür geeignet, einen Kampf zwischen einem oder mehreren Verbündeten mit einer vermeintlich überlegenen gegnerischen Gruppe, zu Gunsten deines Teams zu drehen. Mische dich in solchen Situationen am besten erst ein, wenn der Feind sich auf der Gewinnerseite sieht und möglicherweise leichtsinnige Fehler macht.

Springteufel
Ein vermeintlich lustiger Springteufel wird von Shaco an einem bestimmten Ort platziert. Dieser bleibt verborgen, bis sich ein unachtsamer Feind nähert und zwingt diesen kurzzeitig zur Flucht. Neben dem Erschrecken von Gegner, kann er diese auch angreifen und nicht zu unterschätzenden Schaden austeilen.

Tipp:
Setze den Springteufel am besten dort ein, wo das gegnerische Team ihn nicht erwartet. Gebüsche eignen sich vorzüglich dafür, denn dort wird der Feind bevorzugt nachsehen, ob einer deiner Verbündeten oder du selbst dort versteckt bist. Und natürlich wird der Gegmer versuchen selbst Hinterhalte aufzubauen.

Obendrein verrät ein Springteufel die Position der Angreifer und kann dir so gute Dienste als Frühwarnsystem bieten. Daher solltest du auch Büsche außerhalb der Hauptwege nicht außer Acht lassen.

Da deine Springteufel auch angriffsstark sind, kannst du mit ihnen natürlich auch Türme sichern oder auf Vasallenjagd gehen.

Klingengift
Passiv:
Seiner hinterhältigen Natur entsprechend, sind Shacos Messer mit einem starken Gift überzogen. Dieses verringert die Treffsicherheit seiner Widersacher und schränkt ihre Beweglichkeit stark ein.

Aktiv:
Werden seine Gegner dem schrecklichen Nervengift vollständig ausgesetzt, verlieren sie große Teile ihrer Lebensenergie und leiden einige Zeit nach dem Angriff noch immer unter den Auswirkungen einer qualvollen Vergiftung.

Tipp:
Besonders gegen flüchtende Gegner können dir deine vergifteten Waffen gute Dienste leisten, da getroffene Feinde stark verlangsamt werden. Wenn sie nur noch wenig Lebensenergie besitzen kann der Einsatz dieser Fähigkeit direkt zum Tod führen. Sollten sie ihn wider erwarten überleben, wird das Gift schon dafür sorgen, dass Shaco wieder einmal als letzter lachen kann.

Bedenke jedoch, dass der passive Bonus während der Aufladezeit verloren geht und setze die Fähigkeit demzufolge nur aktiv ein, wenn dein Gegenüber feindliches Terrain erreicht.

Halluzination
Shaco ruft ein zum Verwechseln ähnliches Abbild seiner selbst auf den Plan. Dieses hat zwar etwas geringeres Leben, als er, hält jedoch trotzdem eine ganze Menge aus und macht für ein einfaches Trugbild extrem realen Schaden.

Zudem kämpft die Halluzination selbst nach Shacos Ableben weiter und zerspringt nach ihrem eigenen Tod in viele messerscharfe Splitter, die jede gegnerische Einheit in einem kleinen Radius in Mitleidenschaft ziehen.

Tipp:
Mit Hilfe der Halluzination, sind selbst hartgesottene gegnerische Champions kein Problem mehr für dich. Du solltest sie jedoch nicht zu früh einsetzen, damit du immer einen Trumpf im Ärmel hast und dein Gegenüber nicht mehr dazu kommt, wegzulaufen.

Sobald ein Gegner von einem einfachen Sieg ausgeht oder stark geschwächt ist, kannst du ihm mit dieser Fähigkeit zeigen, dass es unklug war, sich mit dir anzulegen. Selbst wenn du stirbst kannst du durch diese Fertigkeit wenigstens zu einem Unentschieden kommen.

Zusätzliche Fähigkeit:

Heimtücke
Hinterhältige Angriffe sind Shacos Spezialität. Daher richtet er erheblich mehr Schaden an, wenn er seinem Gegenüber die Klingen in den Rücken rammt.

6 Level Fähigkeiten Build

Level 1: Klingengift
Level 2: Täuschen
Level 3: Springteufel
Level 4: Klingengift
Level 5: Täuschen
Level 6: Halluzination

Erklärung:
Das Klingengift kann dir und deinem Team, sofort nach dem Start einer Runde, wichtige Kills verschaffen. Dies ist vor allem der passiv wirkenden Verlangsamung zu verdanken, jedoch auch der ebenso wertvollen Vergiftung, die durch einen aktiven Einsatz der Fähigkeit zustande kommt.

Durch die umfangreichen Einsatzmöglichkeiten von Täuschen, wirst du in die Lage versetzt, Feinden schwer zu zusetzten und hast obendrein verbesserte Überlebenschancen. Erhöhe diese Fähigkeit rasch, um zusätzlichen kritischen Schaden zu verursachen.

Deine vorletzte Wahl sollte Springteufel sein. Diese Fähigkeit kann dir taktische Vorteile bringen und treibt deinen Schadensoutput indirekt in die Höhe. Baue sie aus, um teameigene Strukturen noch besser sichern zu können.

Abschließend solltest du die Halluzination in dein Repertoire aufnehmen, um selbst schwierigste Gegner besiegen zu können. Sobald dir dies möglich ist, solltest du diese Fertigkeit auf die höchstmögliche Stufe bringen, um das Maximum aus ihr herauszuholen.

Gegenstände:

Shaco kann sein geringes Leben zwar durch seine Fähigkeiten, allen voran Täuschen, ein wenig ausgleichen, damit er jedoch nicht ständig fliehen muss, sollte man ihm Leben und Rüstung spendieren. Um seine guten Angriffe noch wirkungsvoller zu machen, ist es sehr sinnvoll Gegenstände zu kaufen, die den Schaden und die Angriffsgeschwindigkeit erhöhen.

Natürlich sollte auch seine Beweglichkeit nicht außer Acht gelassen werden und je nach Bedarf auch etwas in seine Fähigkeitsstärke investiert werden.

Nachfolgende Gegenstände könnten für all dies von Interesse sein:

Ninja-Tabi
Durch dieses Item erhält Shaco etwas Rüstung und die Chance, Angriffen geschickt zu entgehen. Außerdem erhöht es, wie alle Stiefel beziehungsweise Schuhe, die Bewegungsgeschwindigkeit.

Schattenklingen
Diese Schwerter können durch enorme Angriffsgeschwindigkeit und die Chance auf kritische Treffer glänzen. Obendrein wird Shacos Lauftempo gesteigert und er erhält nochmals die Möglichkeit Angriffe zu umgehen.

Schleier der Todesfee
Zum Einen gewinnt Shaco durch diesen Gegenstand Unmengen an Leben und Mana hinzu, zum Anderen wird er durch ihn sehr gut vor magischen Schäden aller Art geschützt. Als wäre das noch nicht genug, wird in bestimmten Zeitabständen ein Zauberspruch des Feindes komplett unterbunden.

Hextech-Gunblade
Mit diesem einzigartigen Gegenstand kann Shaco sehr hohen zusätzlichen Schaden anrichten. Zum Einen bezieht sich dies auf seinen Standardangriff und zum Anderen auch auf seine Fähigkeiten, denn beides wird verbessert.

Außerdem ist Shaco durch das Hextech-Gunblade in der Lage, seinen Feinden Leben, sowie Mana zu entziehen und erhält die Möglichkeit einen Gegner aus der Entfernung stark zu schädigen und gleichzeitig zu verlangsamen.

Empfohlene Zauber:

Shaco ist nicht in der Lage seine Lebensenergie eigenständig wieder aufzufüllen. Daher bleibt Heilen für ihn definitiv ein interessanter Zauber. Durch seine Fähigkeit Täuschen hat er gleich zwei gute Möglichkeiten sich einem Gegner zu nähern oder zu verschwinden – Teleportieren und Tarnen. Somit ist Geist definitiv unnötig.

Um Geist oder gar beide Standardzauber zu ersetzen, bieten sich die folgenden an:

Erschöpfen
Mit Hilfe dieses Zaubers kann Shaco einen Gegner an der Flucht hindern, sowie seine Angriffe vereiteln. Dies liegt daran, da zum Einen das Lauftempo des Ziels gesenkt wird und es zum Anderen unter einer hundertprozentige Fehlschlagchance leidet.

Außerdem existiert eine bestimmte Meisterschaft, die dem ganzen noch einen zusätzlichen Bonus gibt.

Sammeln
Für eine relativ lange Zeitspanne werden alle verbündeten Champions an einem Ort unterstützt. So erhalten sie eine gehörige Menge an Angriffsschaden und können beispielsweise Türme besser verteidigen oder auch zerstören.

Auch zu Sammeln gibt es eine Meisterschaft, wodurch dieser Zauber noch überzeugender wird.

Empfohlene Meisterschaften:

Um Shacos offensive Talente zu fördern, ist es sehr wichtig, Meisterschaften zu wählen, die den kritischen Schaden, seine Angriffsgeschwindigkeit und weiteres erhöhen. Sofern passende Gegenstände gewählt wurden, kann Shaco Kämpfe somit, allein mit einigen gut platzierten Angriffen, für sich entscheiden.

Weiterhin kann es nur von Vorteil sein, die restlichen Punkte seiner Abwehr oder Lebensregeneration zukommen zu lassen. Erst dadurch ist Shaco in der Lage, härteren Champions, mit viel Lebensenergie etwas entgegenzusetzen beziehungsweise, ihnen wenigstens so lange standzuhalten, bis er selbst einen tödlichen Treffer landen kann.

In folgendem Beispiel wurden demzufolge beinahe sämtliche verfügbaren Punkte für den Angriff aufgewendet:

Angriff:
Tödlichkeit
Verkrüppeln (sofern Erschöpfen gewählt wurde)
Zauberei
Eifer
Archaisches Wissen
Rohe Gewalt 1/3
Todbringer
Verbessertes Sammeln (sofern Sammeln gewählt wurde)
Verwüstung

Abwehr:
Resistenz 1/3
Widerstandsfähigkeit
Ausweichen
Gewandtheit

Wissen:
Da die restlichen Punkte in der Abwehr besser aufgehoben sind, fehlen sie an dieser Stelle. Sofern Hast gewählt wurde, sollte hier wenigstens ein Punkt verwendet werden.

Fazit:

Shaco ist ein exzellenter Nähkämpfer und Meuchelmörder, der mit anderen Nah-, sowie Fernkämpfern kurzen Prozess machen kann und sich nicht einmal vor Tanks verstecken muss. Wenn dies doch nötig ist, hat er dafür die besten Voraussetzungen. Man sollte jedoch sein geringes Leben beachten und besonders zu Beginn eher aus dem Hinterhalt agieren.

Geht man dabei geschickt vor und greift auf seine äußerst guten Fähigkeiten zurück, wird Shaco schnell zu einem tödlichen Champion-Killer den so schnell niemand besiegen wird. Nur vor Kontrahenten, die erheblichen Schaden verursachen und betäuben oder ebenfalls verlangsamen können sollte man sich in Acht nehmen.

Jedem, der einen enorm schlagkräftigen und trickreichen Assassinen sucht, ist Shaco wärmstens zu empfehlen. Den offenen Kampf sollte man jedoch nur eingehen, wenn ein Vorteil daraus entsteht oder sehr gute Ausrüstung getragen wird, denn sonst hat Shaco sehr schnell ausgelacht.

One Comment »

  1. Pascale 21. Januar 2011 um 17:02 -

    Shaco hat sich schlau gemacht und so ein sehr leichtes Entkommen gesichert.Er kann nämlich mit Täuschen durch Wände gehen aber Achtung nicht all Wände sind passierbar und man muss direkt davor stehen.Gut zum Entkommen ist es durch Bäume zu gehen da man,falls man davor steht,immer hindurch gehen kann.Außerdem ist seine Ultimative Fähigkeit gut um trügerisch stark zu erscheinen.Da diese mit angreift kann man gut Leute in die Irre führen ein Trick von mir ist :seht euch vorher beide gut an und bleibt auf Abstand man kann so entscheiden welcher der echte ist da die Täuschung nicht erhöhte Fahigkeitsstärke,Leben;Mana usw. besitzt jeweils die Gegenstände mit dem erhöhten Leben,……die ihr euch zugelegt habt.