League of Legends Champion Guide: Akali

patrick 27. August 2010 3

Akali die Faust der Schatten

Assassine durch und durch, ist Akali eine meisterhafte Nahkämpferin die sich wie keine zweite durch die Schatten bewegen kann. Nicht umsonst wird sie auch die Faust der Schatten genannt. Denn wenn sie plötzlich aus dem Nebel erscheint, schlägt sie ihre Gegner nicht selten vernichtend.

Sie beherrscht ihre zwei Waffen meisterhaft und kann sich, ihren Fähigkeiten sei dank, trotz ihrer vermeintlich zierlichen Statur, auf die meisten Nahkämpfe einlassen. Ihre kämpferische Ausstrahlung und ihre Waffenkünste schüchtern auch noch so starke Mitglieder der League of Legends ein und sind gleichermaßen beeindruckend, wie tödlich.

Besonders viel einstecken kann Akali nicht, denn sie besitzt nur geringe Lebensreserven. Ihre Zauber sind fast genauso schwach und bewegen sich gerade so im mittleren Feld. Doch im Gegenzug besitzt sie eine enorme Angriffsstärke, wodurch ihre Standardangriffe überdurchschnittlich viel Schaden machen.

Attribute:

Farmer
Assassine
Tarnung
Nahkampf

Akali ist nicht mit einem sonderlich umfangreichen Attributpaket versehen, doch das bedeutet noch gar nichts. Außer dem Attribut Nahkampf, welches nur für ihre Art zu kämpfen steht, besitzt sie Farmer, Tarnung und Assassine.

Sie erhält also durch das Töten von unterschiedlichen Feinden mehr Erfahrung und Gold und kann sich auf gewisse Art und Weise den Augen der Feinde entziehen. Zudem benutzt sie Energie statt Mana.

Diese regeneriert sich so schnell, dass sie ihre Fähigkeiten, wenn man einmal die Abklingzeiten außer Acht lässt, unbegrenzt oft einsetzen kann. Dadurch besitzt sie natürlich einen ziemlichen Vorteil gegenüber Champions mit Mana und den daraus folgenden Problemen.

Fähigkeiten:

Zeichen der Assassine
Kraftvoll und zielsicher wirft Akali eine ihrer Waffen auf ihren Gegner, fügt ihm eine Menge Schaden zu und markiert ihn für eine bestimmte Dauer. Wenn sie ihn in dieser Zeit mit ihrem Standardangriff trifft, wird er zusätzlich verletzt und Akali füllt einen Teil ihrer Energie wieder auf.

Tipp:
Das Zeichen der Assassine ist sehr wirkungsvoll, wenn du es richtig einsetzt. Versuche mit dieser Fähigkeit einen Gegner zu treffen, der sich in deiner unmittelbaren Nähe befindet und greife ihn direkt an oder wirf auf einen weiter entfernten Gegner und benutze Schattentanz. Bedenke in beiden Fällen, dass du nur mit dem Standardangriff das Maximum aus dem Zeichen der Assassine herausholen kannst.

Wenn du gerade keinen Schattentanz einsetzen kannst, solltest du sehr geschwächte fliehende Gegner auch allein mit dem Zeichen der Assassine töten können.

Zwielicht-Schleier
Akali setzt ihre Kräfte ein, um einen großen Bereich mit magischem Nebel zu füllen. In diesem kann sie sich vor den Augen ihrer Widersacher verbergen, solange sie keine anderen Fähigkeiten einsetzt und ist vor physischen und magischen Attacken besser geschützt. Zudem werden alle Gegner im Einflussgebiet, stark verlangsamt.

Tipp:
Zum Einen ist diese Fähigkeit sehr gut für die Offensive geeignet, um es mit stärkeren feindlichen Champions oder Gegnergruppen aufnehmen zu können. Zum Anderen solltest du sie einsetzen, um flüchtende Kontrahenten zu verlangsamen oder um deinen oder den Rückzug eines Verbündeten zu sichern. Setze die Fähigkeit in beiden Fällen in Laufrichtung der Feinde ein.

Wenn du im Wirkungsbereich des Schleiers kämpfst, solltest du stets daran denken, dass du kurz sichtbar wirst, sobald du etwas anderes, als den Standardangriff einsetzt. Zudem gibt es Gegenstände die dich sichtbar machen. Schaue also zwischendurch nach, ob nicht einer deiner Kontrahenten einen solchen Gegenstand besitzt.

Halbmond-Schnitt
Akali wirbelt ihre Waffen geschickt und unwahrscheinlich rasch durch die Lüfte und schädigt so alle gegnerischen Einheiten in Reichweite.

Tipp:
Wenn Du es mit besonders hartnäckigen gegnerischen Champions und Championgruppen zu tun hast, ist dies ein sehr gute Ergänzung für deine restliche Angriffsfähigkeiten. Natürlich ist sie auch sehr gut geeignet, um schnell und wirksam Vasallen zu dezimieren und so schnell zu Geld und Erfahrung zu kommen.

Schattentanz
Blitzschnell springt Akali von einem Punkt zu ihrem Kontrahenten und ist dabei für kein Auge sichtbar. Wenn sie ihr Opfer erreicht tritt sie es so stark, dass dieses große Teile seiner Lebensenergie verliert.

Sie verbraucht dabei keine Energie, sondern eine sogenannte Essenz des Schattens. Diese wird einerseits in einer bestimmten Zeit automatisch aufgefüllt und andererseits durch das Töten von Gegner, sowie durch Unterstützungen.

Tipp:
Mit Hilfe dieser mächtigen Fähigkeit, kannst du dich aus einer ziemlich großen Entfernung und in Sekundenbruchteilen einem Gegner nähern und großen Schaden verursachen. Benutze sie, um flüchtende Gegner zu erreichen oder aus dem Hinterhalt anzugreifen.

Am besten funktioniert sie zwischen Zeichen der Assassine und deinem Standardangriff, da du somit überaus effektiv Schaden austeilen kannst, ohne dich selbst zu lange großer Gefahr auszusetzen.

Versuche die Gegner, die du mit Schattentanz angreifst auch wirklich zu töten, sofern es denn kein Verbündeter tut. Somit sollte gewährleistet sein, dass du immer wenigstens eine Essenz des Schattens und dadurch diese Fertigkeit in der Hinterhand hast.

Zusätzliche Fähigkeit:

Zwillingsdisziplin
Für Erhöhungen des Angriffsschadens erhält Akali eine bestimmte Prozentzahl Magieschaden und wird zudem für höhere Fähigkeitsstärke mit Magieabsaugung belohnt.

6 Level Fähigkeiten Build

Level 1: Zeichen der Assassine
Level 2: Zwielicht-Schleier
Level 3: Zeichen der Assassine
Level 4: Zwielicht-Schleier
Level 5: Halbmond-Schnitt
Level 6: Schattentanz

Erklärung:
Wenn das Spiel beginnt, solltest du Zeichen der Assassine ausbauen, um einen Fernangriff mit einem guten Schaden zu erhalten und zudem durch Standardangriffe noch mehr Schaden austeilen zu können.

Die zweite Fähigkeit, die du erlernen solltest ist der Zwielicht-Schleier. Mit seiner Hilfe kannst du gleich mehrere wichtige Taktiken durchführen. Wie bereits erwähnt handelt es sich dabei um die Unterstützung der Flucht, die Verhinderung eben dieser und natürlich den Kampf als solchen.

Durch den Halbmond-Schnitt kannst du deinen Schadensoutput erheblich steigern und erhältst eine Fähigkeit, die dir gegen Champion-, sowie Vasallengruppen ungemein weiterhilft. Hebe diese Fertigkeit an, wenn das Zeichen der Assassine nicht mehr ausreicht.

Der Schattentanz, deine stärkste Angriffsfähigkeit, ist überaus wichtig für spätere Aktionen, weil er neben seinem überaus hohen Schaden, eine hervorragende Möglichkeit bietet, entfernte Ziele zu erreichen.

Empfohlene Gegenstände:

Als aller erstes sollte Akalis geringes Leben und ihr Rüstungswert angehoben werden, damit sie auch in offenen Zweikämpfen gegen stärkere Gegner bestehen kann. Zudem ist es sehr wichtig, da manche Gegner ihre Position aufdecken können, beispielsweise durch bestimmte Gegenstände.

Ihr Bewegungs-, sowie Angriffstempo und ihr Schaden spielen natürlich auch eine große Rolle im Kampf gegen ihre Widersacher. Nur ihr Mana und ihre Fähigkeitsstärke, sowie die Manaregeneration können außer Acht gelassen werden, da kaum eine ihrer Fähigkeiten auf Schaden abzielt.

Somit könnten, neben den empfohlenen, folgende Gegenstände von großem Nutzen sein:

Beinschienen des Berserkers
Akali erhält durch diese Stiefer in erster Linie eine etwas verbesserte Laufgeschwindigkeit und des Weiteren wird auch ihr Angriffstempo um einen guten Wert gesteigert.

Frosthammer
Dieser Gegenstand besticht zum Einen durch die Tatsache, dass er enorm viel Leben bietet. Zum Anderen gewinnt Akali durch ihn etwas Schaden hinzu und bekommt die Chance, feindliche Angreifer durch Standardangriffe zu verlangsamen.

Blutdürster
Durch dieses Schwert wird Akalis Schaden in die Höhe getrieben und sie kann Feinden das Leben absaugen. Des Weiteren werden beide Werte für jeden getöteten Gegner erhöht. Sie können bis zu einem gewissen Punkt gesteigert werden und es ist zu beachten, dass die kompletten Boni verloren gehen, wenn Akali stirbt.

Klinge der Unendlichkeit
Die Klinge der Unendlichkeit verhilft Akali zu enormem Angriffsschaden und einer guten Chance auf kritische Treffer. Zudem bekommt sie die Möglichkeit, dass ihre kritischen Schäden selbst erheblich gesteigert werden.

Empfohlene Zauber:

Da sie keine Fähigkeit in ihrem Besitz hat, um ihre eigenen Lebensvorräte aufzufüllen, sollte der Zauber Heilen wenigstens bedacht werden. Und natürlich besitzt sie mit ihrer ultimativen Fähigkeit, dem Schattentanz die Möglichkeit schnell zu einem Feind zu gelangen und kann sich mit dem Zwielicht-Schleier den Rückweg freihalten, doch trotzdem könnte Geist einen Blick wert sein.

Trotz alledem sollte auch auf folgende Zauber ein Blick geworfen werden:

Erschöpfen
Durch diesen Zauber kann Akali ihre Gegner überaus anfällig machen. Zum Einen werden ihre Bewegungen extrem erschwert und zum Anderen erblinden sie und können weder Akali noch ihre Verbündeten treffen.

Des Weiteren kann man diesen Zauber noch verbessern, indem man die diesbezügliche Meisterschaft erlernt.

Teleportation
Nach Ablauf einer kurzen Zeit, wird Akali durch diesen Zauber an einen Punkt ihrer Wahl teleportiert. Wichtig ist nur, dass sich dort ein Verbündeter oder ein Turm des eigenen Teams befindet. Dadurch kann Akali durchaus zügig einen Turm beschützen oder einem Teamkollegen zur Hilfe eilen.

Empfohlene Meisterschaften:

Mit Hilfe der richtigen Waffen, sowie Rüstungen, kann dafür gesorgt werden, dass Akali noch mehr Schaden anrichtet und länger am Leben bleibt. Zudem sollte auch bei den Meisterschaften auf diesbezügliche Dinge großer Wert gelegt werden.

Akalis Angriffsschaden, ihre kritische Trefferwahrscheinlichkeit und ihre Angriffsgeschwindigkeit, all dies ist von sehr hohem Stellenwert. Ihre Zauber und damit ihre Fähigkeitsstärke kann man jedoch getrost vernachlässigen, da sie von vornherein sehr gering ist. Weitere Punkte sollten für ihre Abwehr verwendet werden, um insbesondere ihren Rüstungswert zu erhöhen.

Die Wissensmeisterschaften sind kaum für Akali geeignet und somit nicht von Interesse, da sie kein Mana, sondern Energie verwendet und viele Punkte unzweckmäßig verloren gehen würden, nur um ein paar wenige Vorteile zu bekommen.

In folgender Übersicht ist dies, genau wie erläutert, veranschaulicht:

Angriff:
Tödlichkeit
Verkrüppeln (sofern Erschöpfen gewählt wurde)
Zauberei
Eifer
Durchdringung
Rohe Gewalt 2/3
Todbringer
Verwüstung

Abwehr:
Resistenz 1/3
Widerstandsfähigkeit
Ausweichen
Gewandtheit

Wissen:
Alle Punkte, die nicht in den Angriff gesteckt wurden, sind in der Abwehr wesentlich besser aufgehoben. Daher kommen dem Wissen keine Punkte zugute. Sofern man Teleportation benutzt, kann man nach Bedarf einen Punkt in die entsprechende Meisterschaft stecken.

Fazit:

Akali ist genauso, wie man sich eine Assassine vorstellt – ziemlich dünnhäutig und im Gegenzug ausgesprochen schnell, geschickt und kraftvoll. Sie kann Gegner dementsprechend beinahe genauso schnell töten, wie selbst getötet werden und muss stets äußerst bedacht vorgehen.

Schnelle Zugriffe und Rückzüge sind daher an der Tagesordnung. Nah- oder auch Fernkämpfer mit ebenso wenig Lebensenergie sind für Akali eine leichte Beute. Zudem kann sie durch ihren Zwielicht-Schleier und bessere Ausrüstung ihre größte Schwäche, das geringe Leben, geschickt ausgleichen.

Sollte sich ein schlagkräftiger feindlicher Champion oder gar eine größere Gruppe in ihren Weg stellen oder ihr auflauern, wäre es ratsam die Beine in die Hand zu nehmen. Mit etwas Geduld und der nötigen Voraussicht kann Akali auf jede noch so schwierige Situation passend reagieren, siegen oder zumindest flüchten.

Wer Akalis Fertigkeiten und ihre Stärken gekonnt zu seinen Gunsten ausspielt, hat auf jeden Fall einen überaus fähigen Champion in seiner Hand.

3 Comments »

  1. KatriiKillsYou 29. Oktober 2010 um 23:12 -

    Hallo ^.^
    Also erstmal muss ich sagen, dass ihr mich durch diesen Guid von Akali überzeugt habt (Das sie ein harter Gegner sein kann, habe ich aber vorher auch schon festgestellt >.<). Ich denke mal sie wieder der nächste Champion sein, den ich testen werde. Und ich denke wrklich, dass mir diese Tipps helfen werden.
    Mich würde es freuen wenn ihr zu den anderen Champions auch noch Guides schreiben würdet, weil man Tipps ja doch immer gebrauchen kann.

    mfg

  2. Pascale 21. Januar 2011 um 17:09 -

    Akali ist gut im Verfolgen da sieh durch den Schatten kommt und so blitzschnell neben der gegnerischen Einheit steht.Außerdem kann sie eine Fläche erschaffen wo sie unsichtbar ist und kann so auch gut entkommen aber wenn du stehen bleibst(im kreis)und du verfolgt wirst renn lieber durch da sieh dort verlangsamt werden oder bitte schnell Verbündete um Hilfe.

  3. Wurstbrot 28. Juli 2011 um 16:56 -

    Sry aber der Guide ist bullshit ne AD Akali ist deutlich schwächer als eine AP Akali der Leech reißt es nicht raus. Und selbst wenn man Akali auf AD spielen würde wäre sie kein AS Champ da ihr größtes Potential in den Skills liegt.
    Leider totaler Failbuild